Förderpreis 2009 des Deutschlandfunk geht an Cinquecento

Intendant Dr. Thomas Albert, Pianistin Hélène Grimaud, und ein Teil von Cinquecento

Cinquecento ist die große Ehre zu Teil geworden, mit dem Förderpreis 2009 des Deutschlandfunks ausgezeichnet zu werden. Dieser Preis wurde am 11. September im Rahmen einer festlichen Gala des Musikfestes Bremen verliehen, bei der das Wirken der Pianistin Hélène Grimaud mit dem großen Preis des Musikfest Bremen 2009 gewürdigt wurde. Wir gratulieren Madame Grimaud hierzu ganz herzlich und fühlen uns geehrt, in solch besonderer Gesellschaft auftreten zu dürfen.

Durch den Förderpreis des Deutschlandfunks wird Cinquecento für ein Jahr zum "Artist in residence" des Bundesweiten Senders und erhält weiters die Möglichkeit mit den Recourcen des Senders ein großes Aufnahmeprojekt zu verwirklichen.

Wir bedanken uns herzlichst bei alljenen, die dies ermöglicht haben, allen voran bei den Vertretern des Deutschlandfunk und dem Intendanten des Musikfestes Bremen, Herrn Prof. Thomas Albert, der sich uns gegenüber durch seine ansteckende Leidenschaft und umfassende Unterstützung als außerordentlich kompetent und über alle Maßen liebenswert gezeigt hat!